2.7.07

was ist eigentlich politik?

"Politik kann man in diesem Lande definieren als die Durchsetzung wirtschaftlicher Zwecke mit Hilfe der Gesetzgebung."
Im Urheberrecht tut die Bundesregierung gerade alles nur denkbare, um Kurt Tucholsky Recht zu geben.

[Kurt Tucholsky, Wir Negativen]


[Foto: Restaurant Good Friends, Berlin]

Nachtrag: Gerade bei Sozlog gefunden: ein Web 2.0 Tutorial in 5 Minuten. Für alle, die zwar nicht wissen, was ein Browser ist, das Internet aber trotzdem mal selbst bedienen möchten.


Labels: ,

2 Comments:

Anonymous Rayson said...

Wobei das eigentlich Problem ja dann auftritt, wenn es die wirtschaftlichen Zwecke einer Minderheit sind.

Allgemeine wirtschaftliche Zwecke würde ich begrüßen...

Aber eigentlich geht das Problem ja noch weiter. Erschreckend ist nicht nur der Erfolg der Lobbyisten der großen Dinos, sondern vor allem auch das Unwissen der Politiker (Zypries: "Browser? Was ist nochmal ein Browser?") und die komplette Ignoranz der Medien - da nur die einschlägigen Kommunikationsmittel der Technikaffinen sowas thematisieren, wird es für den Rest der Welt zum uninteressanten Nerd-Thema, obwohl der "Kampf um unsere Köpfe" eins der Zukunftsthemen überhaupt ist.

2/7/07 10:10  
Blogger la deutsche vita said...

Klar, "die wirtschaftlichen Zwecke einer Minderheit". Das ist es natürlich, was Tucholsky und die Regierung meinen.

2/7/07 10:18  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany License.