14.6.07

tourismus in der no-go-area

"Der Tourismus ist in Ostdeutschland ein bedeutsamer Wirtschafts- und Beschäftigungsfaktor (...). Der Ausländeranteil ist jedoch noch entwicklungsfähig. Trotz Verbesserungen liegt der Anteil der Ausländerübernachtungen nur bei 5,5 % (im Vergleich zu 17,2 % in Westdeutschland)."
Über die offensichtlichen Gründe für das Ausbleiben ausländischer Urlauber verliert der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung in seiner Pressemitteilung komischerweise kein Sterbenswörtchen.


[Foto: Campingpark Zuruf, Plau am See]

Labels: ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany License.