17.7.07

frauentausch

"Dazu blinzelt sie ganz entzückend mit großen runden Augen, aber das kann bei dieser aufregenden Premiere auch der Nervosität geschuldet gewesen sein. Ihre Stimme ist lieblich und hell. Ganz anders als Anne Will, die in tiefer Tonlage eine kühle Erotik verströmte, wirkt Caren Miosga mit ihrer kecken Kurzhaarfrisur vor allem sympathisch. Lustig, wie es manchmal in ihren Mundwinkeln schelmenhaft zuckt, wie die ganze Augenbrauenpartie ab und zu in eine joviale Wellenbewegung verfällt. Süß, ja wirklich: Süß ist das Wort, was von dieser ersten Miosga-Sendung wohl am ehesten hängen bleibt. Süß, aber ganz sicher nicht harmlos."
Komisch, was Journalisten durch den Kopf geht, wenn sie einer Kollegin bei der Arbeit zusehen. Noch komischer, dass sie das dann auch noch in Deutschlands größtem Nachrichtenmagazin veröffentlichen. Süß, aber ganz sicher nicht harmlos ...

[SpOn]

Labels:

2 Comments:

Anonymous blue sky said...

Angesichts einer derart väterlich herablassenden, klebrig-anzüglichen "Kritik" fragt man sich schon, ob es mit den Erfolgen der Emanzipation so weit her ist.

17/7/07 14:05  
Anonymous sabbeljan said...

alles ekliger boulevard.

17/7/07 15:56  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany License.