11.9.07

finanzpolitik - zwei perspektiven

So stellt sich unsere Regierung ihre Finanzpolitik vor:



Etwas nüchterner könnte man es allerdings auch so sehen:



Jedenfalls hat das Regierungsfilmchen im Gegensatz zum zweiten Spot - nach Auskunft des Finanzministeriums - eine Botschaft. Man kann sie in einem eigens hierfür eingerichteten FAQ nachlesen.

Hier ein Auszug:
1. Welche Geschichte erzählt der Film?

Der Titel „Raus aus der Schuldenfalle. Nutzen wir den Aufschwung“ spricht zwar für sich. Die künstlerische Umsetzung ist allerdings komplexer. Hier greifen mehrere Szenen ineinander.

In einem typischen deutschen Wohnzimmer rennt zu Beginn ein Hamster im Hamsterrad. Diese Szene (Rennen im Rad) symbolisiert die leider bislang erfolglosen Bemühungen, Neuverschuldung zu vermeiden oder den Schuldenberg auf dem Deutschland sitzt, abzutragen. Trotz dauerhafter Bemühungen (Rennen) sind wir kein Stück vorangekommen.

Die Mutationsszene zeigt die bedrohliche Seite der erfolglosen Bemühungen der Staatsverschuldung Herr zu werden. Genau wie der Hamster wächst auch sie dramatisch und bedroht die Handlungsfähigkeit des Staats. [...] Die Zinslast/Die Staatsverschuldung erreicht filmisch schließlich ein Niveau, das den „Rahmen“ (Hamsterkäfig) sprengt.

Die dritte Szene, zeigt den aus dem Laufrad befreiten Hamster. Der Weg in die Freiheit wird sprachlich prägnant vermittelt „Raus aus der Schuldenfalle. Nutzen wir den Aufschwung“.

11. Kamen bei der Produktion des Films Tiere zu Schaden oder wurden misshandelt?

Nein.
Mit 220.000 Euro Produktionskosten (exkl. Mehrwertsteuer) ist der "viral spot" nach Angaben des Ministeriums übrigens "deutlich günstiger als eine ganzseitige Anzeige in einer großen Boulevardzeitung". Neben den Gehältern für Regisseur und Hauptdarsteller dürfte das Geld vor allem in den detailgetreuen Nachbau des "typisch deutschen Wohnzimmers" geflossen sein.

Labels: ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany License.